Reality vs. Robert W. Colby, CMT

Dont`t believe!

Papier ist geduldig, darum ist es oft besser wenn man selbst testet bevor man ein veröffentlichtes Handelssystem mit seinem Geld ausprobiert. Heute geht es hier um einen Handelssystem out of sample Test

Ein schönes Beispiel dafür ist eine Strategie aus Robert Colbys Buch “The Encyclopedia of Technical Market Indicators“, 2nd edition, 2003, page 791ff.

Darin wird ein einfaches moving average crossover Systeme vorgestellt, welches anscheinend seit beinahe 100 Jahren phänomenale Gewinne verspricht.

Hier eine Kopie aus dem Buch:

colby wma strategy

colby2

Tradesignal Backtest

Das sieht mir zu gut aus um auch wirklich wahr zu sein, darum habe ich die Strategie in Tradesignal mit Reuters Daten getestet. So wie im Buch angegeben, ohne Slippage und Gebühren. Und ein rein grafischer Vergleich der Gewinnentwicklung des Handelssystems im Buch und bei mir scheinen Robert Colbys Ergebnisse zu bestätigen. Der Dow Jones ist bei mir anders skaliert, interessant ist die blaue Equity / Gewinnentwicklung des Handelsansatzes.

Robert Colby Backtest

 

Vor dem Jahr 2000 scheint das Handelssystem tatsächlich sehr gut funktioniert zu haben. Phänomenal wenn man das einfache Regelwerk bedenkt. Doch leider gibt es auch ein großes Aber:

Curve Fitting, effiziente Märkte?

Die Strategie verwendet mehrere Parameter:

  • Art des Moving Averages – simple, exponentiell…
  • Schnitt mit heute/gestern/vorgestern…,
  • Länge des Moving Averages.

Untersucht man z.B die Stabilität der Gewinnentwicklung in Abhängigkeit der Länge des gleitenden Durchschnitts, dann sieht man schnell was auch Robert Colby hätte sehen sollen, dass nämlich die Strategie nach ~1975 nur noch mit der richtigen Länge des Averages funktioniert hätte. Ein klares Indiz für curve fitting

Davor allerdings, hatte die Länge des Averages kaum Einfluß auf das Ergebnis. Vor 1970 war die Strategie stabil, doch hatte zu der Zeit niemand einen Rechner der solch ein System berechnen konnte…

Der Chart zeigt die Ergebnisse vor 2000 mit 6 / 11 / 16 Tagen als Länge für den gleitenden Durchschnitt.

Die Abhängigkeit von diesem Parameter lässt sich nach 1975 in einem abflachen der Gewinnentwicklung ablesen. Auch davor hatte die Länge des gleitenden Durchschnitts einen Einfluss auf die Gewinnentwicklung, davorjedoch war jeder Parameter sehr erfolgreich – ein Zeichen von Stabilität in diesem Zeitraum

Robert Colby Optimizer

Hier der Code der Strategie für Tradesignal

Inputs: period(6);
Variables: money(1000000), con, wav;


con=floor(money/close);
wav=waverage(close,period);

if close>wav[1] then buy con contracts this bar on close;
if close<wav[1] then short con contracts this bar on close;

Handelssystem: Out of Sample Test

Der Backtest im Buch schließt im Jahr 2000, was wäre danach passiert?

Wie schon die nach 1975 auftretende  Instabilität vermuten lässt, ging es nach der Veröffentlichung des Buchs mit dem System Richtung Pleite.  Nach 2000 gab es keine Phase in der das System funktioniert hätte. Das Handelssystem hat den out of sample Test nicht bestanden.

Robert Colby out of sample

Sorry Robert, aber moving average crossover Systeme haben noch nie außerhalb von Büchern überleben können.